Ein Unternehmen der Post CH AG

Eine Gruppe von ver­schie­den­en Ins­ti­tu­ti­onen (Akut­spi­tä­ler, Be­leg­ärz­te, Re­ha­bi­li­ta­ti­ons-Kli­ni­ken, Pfle­ge­hei­me, Spi­tex­or­ga­ni­sa­ti­onen und Haus­arzt­netz­wer­ke) hat ein mi­ni­ma­les Da­ten­set für die In­for­ma­ti­ons­über­mitt­lung in der Be­hand­lungs­kette de­fi­niert.
Ziel war es, den Über­wei­sungs­pro­zess so zu op­ti­mie­ren, dass al­le in die Be­hand­lungs­ket­te in­vol­vier­ten Per­so­nen und Ins­ti­tu­ti­onen, recht­zei­tig die not­wen­di­gen In­for­ma­ti­onen zur Pla­nung der Di­a­gnos­tik und The­ra­pie er­hal­ten, um den Pa­ti­en­ten op­ti­mal be­han­deln zu kön­nen.
So­mit wer­den un­nö­ti­ge Hos­pi­ta­li­sa­ti­ons­ta­ge, dop­pel­spu­ri­ge Di­a­gnos­tik und ver­meid­ba­re War­te­zei­ten re­du­ziert und die Be­hand­lungs­sich­er­heit er­höht.

 
Folgende Punkte erlauben einen optimalen Diagnostik- und Therapieablauf:
  • Planungssicherheit

    Voraussetzungen schaffen, damit der Patient die Diagnostik/Behandlung ohne Verzögerung durchlaufen, und der Austritt zeitgerecht erfolgen kann.
  • Stufen- und zeitgerechte Information

    Alle, in die Behandlungskette involvierten Personen, sollen rechtzeitig über Resultate und bevorstehende Therapien informiert sein.
  • Patientensicherheit

    Bei der Planung einer Therapie oder Diagnostik sollen die von den Patienten ausgehenden Risikofaktoren bekannt sein, und sowohl Therapieunterbrüche vermieden, als auch Doppelspurigkeiten eliminiert werden.

Dieser Ansatz unterscheidet sich stark von anderen, oft bürokratisch durchgeführten e-Health Initiativen. So wurde ein pragmatischer Weg gewählt, der innerhalb eines Jahres (2014) umgesetzt und mit einem bescheidenen Budget betrieben werden kann. Der Nutzen für alle Beteiligten steht dabei im Vordergrund.

Das steht Ihnen ab dem 1. Quartal 2015 zur Verfügung:
  • E-Health basierte Plattform

    Mit der einheitlichen, nationalen Plattform können Sie Patienten per Knopfdruck an die gewünschte Institution (Akutspital, Reha Klink, Spitex, Pflegeheim, Hausarzt, ambulante Therapieeinheiten) anmelden/überweisen.
  • Prozessintegrierte Erfassung

    Die Möglichkeit, die Daten direkt entlang der Patientenpfade zu erfassen, verspricht eine Kostenreduktion und erhebliche Zeitersparnis.
  • Patientendossier

    Die erfassten Daten werden datenschutzkonform in einem zentralen Patientendossier abgelegt und stets aktuell gehalten.
  • Webservices und Schnittstellen

    Der Zugriff erfolgt online oder über ein Interface. Auf Wunsch können Sie mittels Single Sign-On aus Ihrem KIS, PIS oder einem anderen Erfassungssystem auf die Daten zugreifen.
Ihre Vorteile im Überblick:
  • Von Leistungserbringern für Leistungserbringer

    • Praxisnahe Umsetzung
    • Reduktion auf das Wesentliche (minimales Datenset)
  • Prozessunterstützung

    • Informationsübermittlung geschieht entlang von Prozessen
    • Kann je nach Fall anders gestaltet sein (Integration von Patientenpfaden)
  • Patientenpfade

    • Dateneingabe und Datenmanagement können entlang Ihrer Patientenpfade erfolgen
    • Dank dem System lassen sich auch vor- und nachgelagerte Institutionen in Ihre Patientenpfade einbinden
  • Kostenreduktion

    • Rechtzeitige Informationen gewährleisten optimale Ressourcen- und Therapieplanung
  • Sicherheit

    • Frühzeitige Angaben zu sicherheitsrelevanten Patienteninformationen erhöhen die Patienten- und Behandlungssicherheit
  • Zukunftsorientiert

    • Modernste, App-basierte Technologie bietet höchste Datensicherheit
    • Skalierbare Ausbaubarkeit
    • Anbindbar an jedes Informationssystem
Treten Sie noch heute der Arbeitsgruppe bei und bringen Sie Ihre Anliegen ein.
Profitieren Sie von der einmalig tiefen Investitionsgebühr und gehen Sie schon dieses Jahr mit uns in die Testphase.


Gerne beantworten wir Ihre Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und freuen uns auf Ihre Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 

Ich wünsche weitere Informationen zum Thema:
Informationsübermittlung in der Behandlungskette